Blick auf die Trauernden

Die Grabeskirche ist aber nicht nur Beisetzungs-und

Gedenkort. 

Vielmehr sollen hier auch die wahrgenommen

werden,die nach einer Beisetzung als Trauernde zurückbleiben.

Das Team der Grabeskirche St. Elisabeth v.Th.

fühlt sich gerade auch diesen Menschen verpflichtet und

will für sie Angebote schaffen.

Im Bereich der heutigen Sakristei entsteht ein Raum,

in dem Menschen von Ihrer Trauer erzählen können.

Dieser Raum heißt künftig in Anlehnung an die Räume

im ehemaligen Kapuzinerkloster Klausur.

Dort wird auch die Möglichkeit sein, einen Kaffee oder Tee zu trinken.

Dieser Raum wird auch Ort weiterer Angebote sein.

Auch im angrenzenden Gemeindehaus haben wir Möglichkeiten

geschützt Gespräche zu führen. Uns sind solche zusätzlichen

Räume für die Begegnung mit den Trauernden wichtig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.