Chronik

Hier erscheinen in lockerer Reihenfolge Berichte über den Aktuellen Stand des Umbaues.

 

 

Link:   Krefeld TV Video über die Grabeskirche 18.6.2018

 

 

Zur Inbetriebnahme und zum Öffnungsgottesdienst

laden wir

auf der Startseite ein.

 

Neuer Mitarbeiter

Seit April hat die Grabeskirche nun einen versierten

Mitarbeiter für die Verwaltung der Grabeskirche eingestellt.

Wir begrüßen ganz herzlich Volker Matter in dieser

Aufgabe.

Er ist über das Büro der Grabeskirche unter der Rufnummer

02151/ 623 18 10 bwz. über die

Emailadresse    matter@grabeskirche-krefeld.de zu erreichen,

so weit er nicht in Gesprächen oder im Außendienst tätig ist.

Sie können ihm aber auch eine Rückrufbitte über das

Pfarrbüro (Tel 75 10 15) zukommen lassen.

Die Weiterentwicklung der Personalausstattung wird nach

den Sommerferien beginnen.

 

 

 

Der Aktuelle Stand der Dinge :  Juli 2017


Die Kirchengemeinde erhielt die Baugenehmigung. Damit konnten ende der Sommerferien

 

die Umbauarbeiten beginnen.

Januar-Februar 2017

 

Um die Belastbarkeit des Emporengangs über dem Kreuzgang zu prüfen, mussten an

 

mehreren Stellen Bretter entfernt werden. Im Kreuzgang mußten in der Runddecke

 

ebenfalls Stellen freigelegt werden, um die Statik zu untersuchen.

Im Rahmen der Klärung offener Punkte musste überlegt werden, wie der

Gottesdienstbereich künftig intensiver als der Grabstättenbereich geheizt werden kann.

Nach Prüfung mehrerer Verfahren sind Architekten und Grabeskirchenausschuss jetzt

dazu gekommen, Luftauslässe unter der Bestuhlung zu machen, die so gedrosselt ist,

dass kein Zugwind zu spüren sein wird.

Auch liegt inzwischen ein Beleuchtungs-, ein Beschallungs- und ein Elektroplan vor, so

dass auch viele Detailfragen geklärt werden konnten.

 November 2016

„An Allerheiligen waren in beiden Gottesdiensten (Messe und Totenfeier) Angehörige jener

Menschen, die schon verstorben sind, aber in der Grabeskirche bestattet werden sollen.

Wir hoffen, dass dieses Angebot Menschen geholfen hat. Besonders am Nachmittag gab

es im Rahmen der Totenfeier ein eindrückliches Erlebnis. In der dunkelnden Kirche war für

die 14 uns bekannten Verstorbenen, die hier bestattet werden sollten, an den jeweiligen

Plätzen ein Grablicht entzündet worden und in der Mitte der Kirche (am künftigen Platz)

stand die Osterkerze.


Mit Vater unser und Gegrüßet -seist-du-Maria sowie mit dem Krefelder Osterlied ‚Erschalle-

laut‘ haben wir dort den Abschluss der Totenfeier gehalten. Es war eine sehr

beeindruckende Atmosphäre.

2016-totengedenken-in-der-leeren-kirche   foto-h-struempel
Fotos H.Strümpel

Das Pastoralteam dankt allen ehrenamtlichen Helfern für ihr großes Engagement.


1 4 7

Die erste Messe am neu errichteten Altar bei schönem Sommerwetter  als Generalprobe für

die am 27.8 stattfindende Grillmesse.

 Montag 18.7.M 2016

IMG_3101IMG_3105

Man konnte  miterleben wie der Zelebrations-Altar  heute vom Steinmetz aufgesetzt wurde.

Auch im vorderen Bereich wurde ein Plakat am Parkplatz zur Straße hin aufgestellt.

 

So ist nun für Jedermann zu erkennen was hier passiert.  12.7.2016

 

Bild aus Nahbereich Bild von gegenüber gezoomt Bild von gegenüber ungezoomt

Im Garten entsteht ein Gottesdienstbereich für Gottesdienste mit Gemeinde, Familien, Pfadfindern,

Firmlingen und Schützen.

22.06.2016 107.07.206 2IMG_20160708_184928

Gartenaltar 03Gartenaltar 02Gartenaltar 01

 

So sah der Abbruch des Haupt- Altares aus.

DSCN4127DSCN4126DSCN4123

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter Günter Büdel, Markus Berger, Helmut Strümpel und

Lutz Vander haben in der Kirche viel bewegt.

Mit Hilfe eines Steinmetzbetriebes wurden die Altäre und das Taufbecken

herausgenommen und zwischengelagert.

DSCN4125Altarraum leer 03DSCN4124Kapelle leer 01 - KopieAltarraum leer 01 Kirche leer 01
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.