Start

 

Grabeskirche-St. Elisabeth von Thüringen – Krefeld-Inrath
Ein künftiger Ort unseres Glaubens an die Auferstehung
Träger: Katholische Kirchengemeinde Heiligste Dreifaltigkeit in der GDGKrefeld Nordwest 

Im Herbst 2014 machte sich die Pfarre Heiligste Dreifaltigkeit auf den Weg, für die Kirche St. Elisabeth an der Hülser Straße eine neue Aufgabe zu finden. Sehr bald kam der Gedanke auf, daraus eine Grabeskirche zu machen. Im Herbst 2015 fand die Kirchengemeinde das Architektenteam Willy Theelen und Monika Aulbur, deren Entwurf schließlich den Zuschlag bekam. Nach Zustimmung durch das Bistum wurde die Kirche im April 2016 teilentwidmet. Dann musste nach einer Finanzierung gesucht werden und viele formale Aspekte mussten bedacht und umgesetzt werden. Im Sommer 2017 konnte dann mit der Sanierung und dem Umbau begonnen werden. Bis zum Jahresende 2017 wurde zuerst die Außenhaut erneuert. Mit dem neuen Jahr begann dann der innere Umbau. Bis zum April 2018 konnten schon viele Arbeiten geleistet werden. Mit dem Einbau eines ersten neuen Fensters des bekannten Soester Glaskünstlers Jochem Poensgen bekam die Kirche jetzt ein erstes neues Highliht.
Wenn alles nach Plan läuft wird die Kirche im Juli 2018 in Betrieb genommen.

http://grabeskirche.heiligste-dreifaltigkeit-krefeld.de/bilder-vom-umbau-der-kirche/
Aus Sicherheitsgründen ist die Kirche nicht zu besichtigen.

Neue Infos am  Uhr  im Pater Julius Haus

Kommentare sind geschlossen.